www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Geschichte" - Staatliche Überwachung
Staatliche Überwachung < Geschichte < Geisteswiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Geschichte"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Staatliche Überwachung: DDR
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:01 Fr 13.05.2011
Autor: tj92

Hallo!
Für eine Präsentation muss ich die staatliche Überwachung in der DDR beschreiben. Dabei habe ich mich auch gefragt, inwiefern der "Eiserne Vorhang", also die stark überwachte, nicht passierbare Grenze zum "faschistischen" Westen, zur Überwachung der Gesellschaft beitrug. Dabei habe ich mir folgendes gedacht:
- durch den Eisernen Vorhang konnten die Menschen auf das Staatsgebiet der DDR "gefercht" werden, was die Kontrolle und Überwachung der Gesellschaft erleichterte, vor allem, weil die Bürger durch den "Vorhang" weitgehend ortsgebunden waren (Auslandreisen wurden schließlich selten genehmigt).
- die Grenze selbst wurde vor allem vom Überwachungsapparat der DDR, dem Ministerium für Staatssicherheit, überwacht. Alle Bürger, die eine Genehmigung für eine Auslandreise erhielten, standen im Visier der Stasi.
Was meint ihr dazu? Gibt es noch Punkte, die hier genannt werden sollten?
Ich bedanke mich im Voraus für weitere Antworten und Anregungen. MfG, tj92.

        
Bezug
Staatliche Überwachung: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 07:17 Sa 14.05.2011
Autor: Josef

Hallo tj92,

noch ein paar Punkte:



„Zwei Jahre lang war Berlin nach dem Mauerbau eine total geteilte Stadt, in der es bis auf die notwendigsten technischen Kontakte keine Kommunikation und Besuchsmöglichkeiten für die Bevölkerung gab. Auch die Telefonverbindungen waren gekappt worden. Der Kalte Krieg zeigte sich in Berlin von seiner brutalsten Seite. Die Zufahrtswege von der Bundesrepublik nach West-Berlin waren zwar prinzipiell gesichert, unterlagen aber der Kontrolle durch DDR-Grenzbehörden, die Reisende nach Belieben schikanieren konnten und dies auch taten. Eine Autofahrt oder Zugreise nach West-Berlin wurde so häufig zu einem Abenteuer.


Mit dem Mauerbau hatte Ulbricht gewissermaßen die Notbremse gezogen, um das wirtschaftliche Ausbluten der DDR durch Massenflucht zu verhindern und so sein sozialistisches Experiment auf deutschem Boden fortführen und vollenden zu können.I


Berliner Mauer,
   von der DDR-Regierung mit Zustimmung der Mitglieder des Warschauer Pakts errichtetes, scharf bewachtes militärisches Sperrsystem, das unter der Bezeichnung »Antifaschistischer Schutzwall« seit dem 13. 8. 1961 die Sektorengrenze zwischen Berlin (Ost) und Berlin (West) bis auf sieben Übergänge (am bekanntesten Checkpoint Charlie) hermetisch abriegelte;  sollte v. a. den steigenden Flüchtlingsstrom aus Berlin (Ost) stoppen.“


Der Brockhaus; (c) wissenmedia GmbH, 2010




„Der so genannte „Antifaschistische Grenzwall”, der durch Stacheldrahtzäune, Gräben, Betonmauern, „Todesstreifen”, Selbstschussanlagen und Minen gesichert war, und das ähnlich geartete Sperrsystem zwischen der DDR und Westberlin sollten den anhaltenden Flüchtlingsstrom in die von den Westmächten besetzten Sektoren der Stadt unterbinden.“

Microsoft ® Encarta ® Enzyklopädie 2005 ©  1993-2004 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.




Viele Grüße
Josef

Bezug
                
Bezug
Staatliche Überwachung: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:28 Sa 14.05.2011
Autor: tj92

Letztendlich müsste man dann doch eher sagen, dass der Eiserne Vorhang nur indirekt oder kaum zur Überwachung der Gesellschaft beirtug, nicht wahr? Der Sinn bestand ja lediglich darin, den Osten vom Westen abzuschotten und die Flüchtlingswellen zu stoppen. Das heißt, der Eiserne Vorhang muss im Themenkomplex "Staatliche Überwachung in der DDR" gar nicht genannt werden, oder?

Bezug
                        
Bezug
Staatliche Überwachung: Nicht ganz so
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:36 Sa 14.05.2011
Autor: Infinit

Hallo tj92,
so einfach kann man dies meines Erachtens nicht sehen. Der Eiserne Vorhang diente durchaus der Überwachung, nämlich der Überwachung darüber, dass nur diejenigem die DDR verlassen durften (auch zu Reisezwecken), denen dies explizit erlaubt worden war.  
Viele Grüße,
Infinit


Bezug
                                
Bezug
Staatliche Überwachung: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:45 Sa 14.05.2011
Autor: tj92

Alles klar. Aber könnte man auch sagen, dass der Eiserne Vorhang auch zur Überwachung der GESAMTEN Gesellschaft beitrug, weil dadurch die Kontrolle der Bevölkerung vereinfacht wurde? Die Menschen konnten ja durch den Vorhang auf ein bestimmtes Gebiet, also das DDR-Staatsgebiet, gedrängt werden und waren dadurch größtenteils ortsgebunden, was die erfolgreiche Überwachung der Gesellschaft unter anderem gewährleistete. Ist diese Überlegung plausibel?

Bezug
                                        
Bezug
Staatliche Überwachung: Auch das
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:52 Sa 14.05.2011
Autor: Infinit

Hallo tj92,
ja, dieser Aspekt ist ein ganz wesentlicher wie ich meine. Ohne solch ein Instrument der Überwachung wäre die DDR wahrscheinlich ausgeblutet, da sie irgendwann keine Bürger mehr gehabt hätte.
[]Hier ist eine ganz interessante Statistik dazu.
Viele Grüße,
Infinit

Bezug
        
Bezug
Staatliche Überwachung: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:24 Sa 14.05.2011
Autor: M.Rex

Hallo

Vielleicht ist es ganz hilfreich, sich unter []diesem Link mal ein wenig in die Geschichte der beiden deutschen Staaten einzulesen.
Die []Teilung war auch ein Versuch, die qualifizierten Arbeitskräfte in der DDR zu halten.

Marius


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Geschichte"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de