www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Erdkunde" - Klimawandel
Klimawandel < Erdkunde < Geisteswiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Erdkunde"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Klimawandel: Umfrage (beendet)
Status: (Umfrage) Beendete Umfrage Status 
Datum: 11:42 So 25.09.2011
Autor: Like_Mathe

Hallo,

ich muss demnächst eine 15seitige Seminar-Arbeit schreiben.
Es soll mit dem Klimawandel zu tun haben. Das Thema soll interessant sein und die 15 Seiten füllen können. Ich möchte nicht irgendein typisches Thema wählen, sonder ich möchte von irgendetwas schreiben, wovon man nicht so oft hört.
Ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein.

        
Bezug
Klimawandel: Ideen
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:20 So 25.09.2011
Autor: Infinit

Hallo,
da Du ja wohl mehrere Antworten bekommen willst, habe ich Deine Frage mal als Umfrage deklariert.
Eine Idee kann ich auch gerne beisteuern: Allgemeine Ausführungen zu diesem Thema gibt es fast unendlich viele inzwischen, wie wäre es mit einer Regionalisierung? Lässt sich anhand eines Themas aus Deinem Lebensumfeld dieses recht große Gebiet spannend schildern? Rückgang der Erträge in der Landwirtschaft, erhöhter Ungezieferbefall von Wäldern, Ausbreitung von Tierarten in Regionen, in denen sie bisher nicht vorkamen. Sicher gibt es noch mehr dazu zu sammeln, ich bin gespannt, was wir noch an Ideen hier zusammenkriegen.
Viele Grüße,
Infinit


Bezug
        
Bezug
Klimawandel: filme
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:41 So 25.09.2011
Autor: Schadowmaster

moin,

Es gibt ja inzwischen einige (Spiel)filme über die Auswirkungen des Klimawandels.
Da die meisten einen auf Weltuntergang machen stellt sich die Frage, wie realistisch/wie wahrscheinlich sie sind.
Ich behaupte einfach mal, dass man damit durchaus 15 Seiten füllen könnte, wenn man einige schöne Belege sammelt etc.

Eine weitere Möglichkeit wären die Klimaschutzmaßnahmen, die ständig angestrebt werden.
Ich habe mal gehört, dass selbst wenn sich alle Länder an die [mm] $CO_2$ [/mm] Vorgaben und alle anderen Maßnahmen halten würden der Klimawandel gerade mal um 10 Jahre hinausgezögert, aber nicht abgewendet wird.
Also ein wenig pro/contra über den Sinn und Unsinn der Vorschriften; vielleicht auch am Beispiel E10, das ja doch relativ nach hinten losgegangen ist.

MfG

Schadowmaster

Bezug
        
Bezug
Klimawandel: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 17:14 So 25.09.2011
Autor: scherzkrapferl

für mich als physiker wäre das thema "2. hauptsatz der thermodynamik - der wahre grund warum alles wärmer wird" interessant ;)

per gesetz gibt es die "globale erwärmung" und leider wird dies in den medien nicht berücksichtigt bzw. totgeschwiegen damit ja keiner merkt dass wir eh nichts ändern können.

von diesem physikalischem gesetz würde ich dann ein bisschen weiter gehen und darauf hinweisen dass dinge wie zb. änderung der temp. im ganzen universum (unter berücksichtigung der schwarzen löcher/ hawking-strahlung und was passieren könnte/wird wenn sich die temp. ändert), änderung des nord und südpols auf der erde, ... und zum schluss eine tier- oder pflanzenart aussuchen die sich im laufe der zeit ver- bzw geändert hat ..

vielleicht kannst du ja was damit anfangen ;)

LG Scherzkrapferl

PS: globale erwärmung tut uns gut - besserer rotwein in deutschland und nord und ostsee werden endlich warme badegegenden ;D

Bezug
                
Bezug
Klimawandel: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 23:25 So 25.09.2011
Autor: reverend

Hallo Scherzkrapferl,

ich nehme an, der Zweck Deines Beitrags ist nicht nur der, Deinem Namen alle Ehre zu machen.

> für mich als physiker wäre das thema "2. hauptsatz der
> thermodynamik - der wahre grund warum alles wärmer wird"
> interessant ;)
>  
> per gesetz gibt es die "globale erwärmung" und leider wird
> dies in den medien nicht berücksichtigt bzw.
> totgeschwiegen damit ja keiner merkt dass wir eh nichts
> ändern können.

Oops. Da nimmst Du offenbar die Erde als geschlossenes System an. Das endet im allgemeinen fatal. Ein Ende des Universums, das eine späte Übergangsstufe aus kaltem Eisen durchläuft, wäre damit jedenfalls in keinem Fall denk- noch erklärbar.

> von diesem physikalischem gesetz würde ich dann ein
> bisschen weiter gehen und darauf hinweisen dass dinge wie
> zb. änderung der temp. im ganzen universum (unter
> berücksichtigung der schwarzen löcher/ hawking-strahlung
> und was passieren könnte/wird wenn sich die temp.
> ändert), änderung des nord und südpols auf der erde, ...
> und zum schluss eine tier- oder pflanzenart aussuchen die
> sich im laufe der zeit ver- bzw geändert hat ..

Hm. Schon besser, aber vielleicht greift dieser Ansatz dann doch zu weit für eine schulische Arbeit von 15 Seiten.

> vielleicht kannst du ja was damit anfangen ;)

Das will ich nicht hoffen. :-)

> LG Scherzkrapferl
>  
> PS: globale erwärmung tut uns gut - besserer rotwein in
> deutschland und nord und ostsee werden endlich warme
> badegegenden ;D

Was ist an deutschem Rotwein auszusetzen? Ich trinke zwar lieber südlicheren, aber das ist auch Geschmackssache. Qualitativ sind einige sehr gute bei uns zu finden. Und im Vergleich zur nordspanischen Atlantikküste, an der ich meinen Sommerurlaub verbracht habe, ist die Ostsee zumindestens an ihrer Südküste fast eine Badewanne.

Habe die Ehre,
reverend


Bezug
                        
Bezug
Klimawandel: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 10:39 Mo 26.09.2011
Autor: scherzkrapferl


> Hallo Scherzkrapferl,
>  
> ich nehme an, der Zweck Deines Beitrags ist nicht nur der,
> Deinem Namen alle Ehre zu machen.

nein wieso ?

>  
> > für mich als physiker wäre das thema "2. hauptsatz der
> > thermodynamik - der wahre grund warum alles wärmer wird"
> > interessant ;)
>  >  
> > per gesetz gibt es die "globale erwärmung" und leider wird
> > dies in den medien nicht berücksichtigt bzw.
> > totgeschwiegen damit ja keiner merkt dass wir eh nichts
> > ändern können.
>  
> Oops. Da nimmst Du offenbar die Erde als geschlossenes
> System an. Das endet im allgemeinen fatal.

ich nehme die erde nicht als geschlossenes system an.
nur dass jeder mechanische vorgang wärme erzeugt sollte man sich bewusst machen.

>Ein Ende des

> Universums, das eine späte Übergangsstufe aus kaltem
> Eisen durchläuft, wäre damit jedenfalls in keinem Fall
> denk- noch erklärbar.

ich denke du nimmst hier die "wärmetod-theorie" an ...
lässt sich allerdings noch nicht sagen ob unser universum ein abgeschlossenes system ist oder nicht ;) und selbst wenn abgeschlossen kann max. entropie oder min. entropie erreicht werden ?!


>  
> > von diesem physikalischem gesetz würde ich dann ein
> > bisschen weiter gehen und darauf hinweisen dass dinge wie
> > zb. änderung der temp. im ganzen universum (unter
> > berücksichtigung der schwarzen löcher/ hawking-strahlung
> > und was passieren könnte/wird wenn sich die temp.
> > ändert), änderung des nord und südpols auf der erde, ...
> > und zum schluss eine tier- oder pflanzenart aussuchen die
> > sich im laufe der zeit ver- bzw geändert hat ..
>  
> Hm. Schon besser, aber vielleicht greift dieser Ansatz dann
> doch zu weit für eine schulische Arbeit von 15 Seiten.

war ja auch als denkansatz gedacht. habe selbst solche arbeiten in meiner schullaufbahn zu solchen themen geschrieben.

>  
> > vielleicht kannst du ja was damit anfangen ;)
>  
> Das will ich nicht hoffen. :-)

?! alles gymnasialstoff - sollte bekannt sein

>  
> > LG Scherzkrapferl
>  >  
> > PS: globale erwärmung tut uns gut - besserer rotwein in
> > deutschland und nord und ostsee werden endlich warme
> > badegegenden ;D
>
> Was ist an deutschem Rotwein auszusetzen? Ich trinke zwar
> lieber südlicheren, aber das ist auch Geschmackssache.
> Qualitativ sind einige sehr gute bei uns zu finden.

es gibt sicher einige sehr gute (wie überall auf der welt), und klar ist es geschmackssache (worüber sich nicht streiten lässt) aber bekannt sind die
deutschen für ihren weißwein ;D

> Und im
> Vergleich zur nordspanischen Atlantikküste, an der ich
> meinen Sommerurlaub verbracht habe, ist die Ostsee
> zumindestens an ihrer Südküste fast eine Badewanne.
>

war auch mit südlichen ländern am mittelmeer verglichen und nicht atlantikküsten


> Habe die Ehre,
>  reverend
>  

LG Scherzkrapferl

Bezug
                                
Bezug
Klimawandel: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:01 Mo 26.09.2011
Autor: reverend

Guten Morgen!

> > ich nehme an, der Zweck Deines Beitrags ist nicht nur der,
> > Deinem Namen alle Ehre zu machen.
>  
> nein wieso ?

Na, es wäre eine billige Art, sich aus der Verantwortung zu stehlen, wenn der Mensch für die Klimaerwärmung nur den 2. Hauptsatz der Thermodynamik und damit ein Naturgesetz heranzöge. Dass die Medien (und offenbar auch die meisten wissenschaftlichen Studien) ihn allerdings ganz außer Acht lassen, bemerkst Du natürlich völlig zu Recht.

> > > für mich als physiker wäre das thema "2. hauptsatz der
> > > thermodynamik - der wahre grund warum alles wärmer wird"
> > > interessant ;)
>  >  >  
> > > per gesetz gibt es die "globale erwärmung" und leider wird
> > > dies in den medien nicht berücksichtigt bzw.
> > > totgeschwiegen damit ja keiner merkt dass wir eh nichts
> > > ändern können.
>  >  
> > Oops. Da nimmst Du offenbar die Erde als geschlossenes
> > System an. Das endet im allgemeinen fatal.
>  
> ich nehme die erde nicht als geschlossenes system an.
>  nur dass jeder mechanische vorgang wärme erzeugt sollte
> man sich bewusst machen.

... wie überhaupt jede Umwandlung von Energie. Da die technisierte Gesellschaft diese aber in ausnehmend hohem Maß betreibt, sollte man nicht einfach in Gut und Böse unterteilen, sondern mit der Regenerativität zugleich auch den Wirkungsgrad betrachten.

> >Ein Ende des
> > Universums, das eine späte Übergangsstufe aus kaltem
> > Eisen durchläuft, wäre damit jedenfalls in keinem Fall
> > denk- noch erklärbar.
>  
> ich denke du nimmst hier die "wärmetod-theorie" an ...
>  lässt sich allerdings noch nicht sagen ob unser universum
> ein abgeschlossenes system ist oder nicht ;) und selbst
> wenn abgeschlossen kann max. entropie oder min. entropie
> erreicht werden ?!

Tja, wenn wir das wüssten. Die Eisenvariante ist ja eher eine Kältetod-Theorie, die im wesentlichen auf kernphysikalischen Erwägungen und Gravitätstheorien basiert. Aber eben: immerhin ist trotz des 2. Hauptsatzes denkbar, dass andere Effekte dazu führen, dass ganz am Ende eine minimale Entropie steht. Das wiederum ignorieren die Verfechter des 2. Hauptsatzes der Thermodynamik gern.

> > > von diesem physikalischem gesetz würde ich dann ein
> > > bisschen weiter gehen und darauf hinweisen dass dinge wie
> > > zb. änderung der temp. im ganzen universum (unter
> > > berücksichtigung der schwarzen löcher/ hawking-strahlung
> > > und was passieren könnte/wird wenn sich die temp.
> > > ändert), änderung des nord und südpols auf der erde, ...
> > > und zum schluss eine tier- oder pflanzenart aussuchen die
> > > sich im laufe der zeit ver- bzw geändert hat ..
>  >  
> > Hm. Schon besser, aber vielleicht greift dieser Ansatz dann
> > doch zu weit für eine schulische Arbeit von 15 Seiten.
>  
> war ja auch als denkansatz gedacht. habe selbst solche
> arbeiten in meiner schullaufbahn zu solchen themen
> geschrieben.

Dann sollte man das Thema eingrenzen. Das alles verständlich, geordnet und belegt auf 15 Seiten darzustellen, ist eine Kunst, die ich nicht nur bei einem Schüler bewundern würde. Verlangen kann man es jedenfalls nicht.

> > > vielleicht kannst du ja was damit anfangen ;)
>  >  
> > Das will ich nicht hoffen. :-)
>  
> ?! alles gymnasialstoff - sollte bekannt sein

Darum ging es mir nicht, sondern nur um die m.E. unzulässige Reduktion der Ursachen des Klimawandels auf ein einziges physikalisches Gesetz.

> > > PS: globale erwärmung tut uns gut - besserer rotwein in
> > > deutschland und nord und ostsee werden endlich warme
> > > badegegenden ;D
> >
> > Was ist an deutschem Rotwein auszusetzen? Ich trinke zwar
> > lieber südlicheren, aber das ist auch Geschmackssache.
> > Qualitativ sind einige sehr gute bei uns zu finden.
>  
> es gibt sicher einige sehr gute (wie überall auf der
> welt), und klar ist es geschmackssache (worüber sich nicht
> streiten lässt) aber bekannt sind die
> deutschen für ihren weißwein ;D

Das stimmt natürlich. Da gibt es ja auch sehr charaktervolle.

> > Und im
> > Vergleich zur nordspanischen Atlantikküste, an der ich
> > meinen Sommerurlaub verbracht habe, ist die Ostsee
> > zumindestens an ihrer Südküste fast eine Badewanne.
>
> war auch mit südlichen ländern am mittelmeer verglichen
> und nicht atlantikküsten

Schon gut. ;-)
Was übrigens eine Wassererwärmung z.B. für das Ökosystem des Wattenmeers bedeutet, ist kaum abzusehen. Bisher feststellbare Folgen sind jedenfalls schon tiefgreifend, aber auch nicht nur auf Erwärmung zurückzuführen, sondern z.B. auch auf die Einschleppung "fremder" Arten, Umweltverschmutzung z.B. durch Öl etc.

Herzliche Grüße
reverend


Bezug
                                        
Bezug
Klimawandel: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:28 Mo 26.09.2011
Autor: scherzkrapferl


> Guten Morgen!
>  
> > > ich nehme an, der Zweck Deines Beitrags ist nicht nur der,
> > > Deinem Namen alle Ehre zu machen.
>  >  
> > nein wieso ?
>  
> Na, es wäre eine billige Art, sich aus der Verantwortung
> zu stehlen, wenn der Mensch für die Klimaerwärmung nur
> den 2. Hauptsatz der Thermodynamik und damit ein
> Naturgesetz heranzöge. Dass die Medien (und offenbar auch
> die meisten wissenschaftlichen Studien) ihn allerdings ganz
> außer Acht lassen, bemerkst Du natürlich völlig zu
> Recht.

war auch nicht gemeint dass der mensch unschuldig ist ;) er beschleunigt die klimaerwärmung etc. bekannter maßen stark

>  
> > > > für mich als physiker wäre das thema "2. hauptsatz der
> > > > thermodynamik - der wahre grund warum alles wärmer wird"
> > > > interessant ;)
>  >  >  >  
> > > > per gesetz gibt es die "globale erwärmung" und leider wird
> > > > dies in den medien nicht berücksichtigt bzw.
> > > > totgeschwiegen damit ja keiner merkt dass wir eh nichts
> > > > ändern können.
>  >  >  
> > > Oops. Da nimmst Du offenbar die Erde als geschlossenes
> > > System an. Das endet im allgemeinen fatal.
>  >  
> > ich nehme die erde nicht als geschlossenes system an.
>  >  nur dass jeder mechanische vorgang wärme erzeugt
> sollte
> > man sich bewusst machen.
>  
> ... wie überhaupt jede Umwandlung von Energie. Da die
> technisierte Gesellschaft diese aber in ausnehmend hohem
> Maß betreibt, sollte man nicht einfach in Gut und Böse
> unterteilen, sondern mit der Regenerativität zugleich auch
> den Wirkungsgrad betrachten.

stimm ich dir absolut zu !

>  
> > >Ein Ende des
> > > Universums, das eine späte Übergangsstufe aus kaltem
> > > Eisen durchläuft, wäre damit jedenfalls in keinem Fall
> > > denk- noch erklärbar.
>  >  
> > ich denke du nimmst hier die "wärmetod-theorie" an ...
>  >  lässt sich allerdings noch nicht sagen ob unser
> universum
> > ein abgeschlossenes system ist oder nicht ;) und selbst
> > wenn abgeschlossen kann max. entropie oder min. entropie
> > erreicht werden ?!
>  
> Tja, wenn wir das wüssten. Die Eisenvariante ist ja eher
> eine Kältetod-Theorie, die im wesentlichen auf
> kernphysikalischen Erwägungen und Gravitätstheorien
> basiert. Aber eben: immerhin ist trotz des 2. Hauptsatzes
> denkbar, dass andere Effekte dazu führen, dass ganz am
> Ende eine minimale Entropie steht. Das wiederum ignorieren
> die Verfechter des 2. Hauptsatzes der Thermodynamik gern.
>  
> > > > von diesem physikalischem gesetz würde ich dann ein
> > > > bisschen weiter gehen und darauf hinweisen dass dinge wie
> > > > zb. änderung der temp. im ganzen universum (unter
> > > > berücksichtigung der schwarzen löcher/ hawking-strahlung
> > > > und was passieren könnte/wird wenn sich die temp.
> > > > ändert), änderung des nord und südpols auf der erde, ...
> > > > und zum schluss eine tier- oder pflanzenart aussuchen die
> > > > sich im laufe der zeit ver- bzw geändert hat ..
>  >  >  
> > > Hm. Schon besser, aber vielleicht greift dieser Ansatz dann
> > > doch zu weit für eine schulische Arbeit von 15 Seiten.
>  >  
> > war ja auch als denkansatz gedacht. habe selbst solche
> > arbeiten in meiner schullaufbahn zu solchen themen
> > geschrieben.
>  
> Dann sollte man das Thema eingrenzen. Das alles
> verständlich, geordnet und belegt auf 15 Seiten
> darzustellen, ist eine Kunst, die ich nicht nur bei einem
> Schüler bewundern würde. Verlangen kann man es jedenfalls
> nicht.

versuchen kann es jeder :D

>
> > > > vielleicht kannst du ja was damit anfangen ;)
>  >  >  
> > > Das will ich nicht hoffen. :-)
>  >  
> > ?! alles gymnasialstoff - sollte bekannt sein
>  
> Darum ging es mir nicht, sondern nur um die m.E.
> unzulässige Reduktion der Ursachen des Klimawandels auf
> ein einziges physikalisches Gesetz.

wollte nicht reduzieren ;) vielleicht hast du mich falsch verstanden bzw ich mich nicht ausreichend ausgedrückt

>
> > > > PS: globale erwärmung tut uns gut - besserer rotwein in
> > > > deutschland und nord und ostsee werden endlich warme
> > > > badegegenden ;D
> > >
> > > Was ist an deutschem Rotwein auszusetzen? Ich trinke zwar
> > > lieber südlicheren, aber das ist auch Geschmackssache.
> > > Qualitativ sind einige sehr gute bei uns zu finden.
>  >  
> > es gibt sicher einige sehr gute (wie überall auf der
> > welt), und klar ist es geschmackssache (worüber sich nicht
> > streiten lässt) aber bekannt sind die
> > deutschen für ihren weißwein ;D
>  
> Das stimmt natürlich. Da gibt es ja auch sehr
> charaktervolle.
>  
> > > Und im
> > > Vergleich zur nordspanischen Atlantikküste, an der ich
> > > meinen Sommerurlaub verbracht habe, ist die Ostsee
> > > zumindestens an ihrer Südküste fast eine Badewanne.
>  >

> > war auch mit südlichen ländern am mittelmeer verglichen
> > und nicht atlantikküsten
>  
> Schon gut. ;-)
> Was übrigens eine Wassererwärmung z.B. für das
> Ökosystem des Wattenmeers bedeutet, ist kaum abzusehen.
> Bisher feststellbare Folgen sind jedenfalls schon
> tiefgreifend, aber auch nicht nur auf Erwärmung
> zurückzuführen, sondern z.B. auch auf die Einschleppung
> "fremder" Arten, Umweltverschmutzung z.B. durch Öl etc.
>  

wie immer gibt es nicht nur eine ursache. der mensch verändert auch viel unbewusst.

> Herzliche Grüße
>  reverend
>  

Liebe Grüße Scherzkrapferl

Bezug
        
Bezug
Klimawandel: Umfrage beendet
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 18:12 Mo 26.09.2011
Autor: Infinit

Hallo like_mathe,
nachdem nun Dein Thema ja feststeht, setze ich diese Umfrage auf "Beendet".
Viele Grüße,
Infinit


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Erdkunde"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de