www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Jura" - Immobilienverwaltung mit 16 J.
Immobilienverwaltung mit 16 J. < Jura < Geisteswiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Jura"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Immobilienverwaltung mit 16 J.: Idee, Korrektur
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:32 Mi 01.01.2020
Autor: annetta

Aufgabe
Richard Reich (R) ist Eigentümer mehrerer Grundstücke in Berlin. Nachdem ihm verstärkte Konkurrenz der großen Wohnungseigentümergesellschaften zu schaffen macht, beschließt er seine Geschäfte im immer „hipper“ werdenden Mecklenburg-Vorpommern fortzuführen. Da er und seine Frau hierzu Berlin den Rücken kehren möchten, übertragen sie ihrem 16-jährigen Sohn Justus (J) die Verwaltung ihrer Berliner Immobilien. In dem Schreiben befindet sich u.a. ein Passus, wonach J für die Verwaltung eines Anwesens mit dem schönen Namen „Schloss Charlottenburg“ berechtigt sein soll, Arbeiten bis zur Höhe von insgesamt 15.000 € durchführen zu lassen. Nach einigen Protestaktionen übermütiger Anhänger der „Deutsche Wohnen & Co. Enteignen“-Bewegung müssen am Schloss allerdings schon bald Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt werden. Zunächst beauftragt J den Maler H hierfür mit der Erneuerung einiger Teile der West-Fassade. H stellt dem R eine Rechnung in Höhe von 12.000 €. R weigert sich allerdings, diese Rechnung zu begleichen. Er trägt wahrheitsgemäß vor, er habe sich in dem Schreiben an J verschrieben: Statt „15.000 €“ wollte er „5.000 €“ schreiben. Gegenüber J und H vertritt R nun die Ansicht, ein Vertrag sei nicht zustande gekommen.

Wie ist die Rechtslage?

Im Rahmen meines Jura Studiums muss ich zu diesem Fall eine (kleine) Hausarbeit anfertigen. Mir ist klar, dass ich bei der Frage nach der Rechtslage alle möglichen Ansprüche prüfen muss.
Mir ist jedoch nicht klar, wie ich in diesem spezifischem Falle vorgehen soll.

Grundsätzlich entstehen dem minderjährigem Sohn nur Verpflichtungen durch die Verwaltung der Berliner Immobilien. Ist es dann sinnvoll die wirksame Übertragung der Geschäfte zu prüfen? Welche Anspruchsgrundlage käme hier in Betracht? Mir fällt keine ein, die ein solches Problemfeld behandelt.

Oder wäre es sinnvoller zu prüfen, ob tatsächlich ein Irrtum vorliegt?

Für jede Hilfestellung bin ich dankbar!

        
Bezug
Immobilienverwaltung mit 16 J.: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:18 Mi 01.01.2020
Autor: Josef


>
> Grundsätzlich entstehen dem minderjährigem Sohn nur
> Verpflichtungen durch die Verwaltung der Berliner
> Immobilien.

[ok]

> Ist es dann sinnvoll die wirksame Übertragung
> der Geschäfte zu prüfen?

[ok]


> Welche Anspruchsgrundlage käme
> hier in Betracht?
>
> Oder wäre es sinnvoller zu prüfen, ob tatsächlich ein
> Irrtum vorliegt?


[ok]



§ 165 BGB - Beschränkt geschäftsfähiger Vertreter



Die Wirksamkeit einer von oder gegenüber einem Vertreter abgegebenen Willenserklärung wird nicht dadurch beeinträchtigt, dass der Vertreter in der Geschäftsfähigkeit beschränkt ist.

Unter den Voraussetzungen des § 164 Abs. 1 Satz 1 BGB wirkt die Willenserklärung des Stellvertreters unmittelbar für und gegen den Vertretenen. Das bedeutet, dass  bei einer wirksamen Vertretung die nach dem Inhalt der Erklärung gewollten Rechtsfolgen direkt in der Person des Vertretenen eintreten. Aus dem geschlossenen Vertrag wird also grundsätzlich der Hintermann berechtigt und verpflichtet, nicht der handelnde Vertreter.

Irrtum ist eine Art des Willensmangels, der zur Anfechtung berechtigen kann. Als Irrtum bezeichnet man das unbewusste Auseinanderfallen von Wille und Erklärung bei Abgabe der eigenen Willenserklärung.

Erklärungsirrtum, § 119 Abs. 1 Alt. 2 BGB. Hier erklärt der Erklärende nicht, was er eigentlich zum Ausdruck bringen wollte, sondern verschreibt, verspricht oder  vergreift sich.

Beispiel:
Der Gebtrauchtwagenhändler hat der Gemeinde die schwarze Limousine auf Grund eines Schreibfehlers oder Versprechers für 34.000 Euro angeboten, obgleich er eigentlich einen Kaufpreis von 43.000 Euro erzielen wollte.


Viele Grüße
Josef


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Jura"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de