www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Fragwürdige Inhalte" - Die Berechnung der Zahl Pi
Die Berechnung der Zahl Pi < Fragwürdige Inhalte < Internes < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Fragwürdige Inhalte"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Die Berechnung der Zahl Pi: Idee
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 14:39 Do 18.01.2007
Autor: trigon

Aufgabe
Die Berechnung der Zahl Pi aus Sinus und Tangensintervallen

Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen Internetseiten gestellt.

Der Potsdamer Trigon Verlag Ltd. stellt vor:

“Die Berechnung der Zahl π (Pi) aus Sinus- und Tangensintervallen”


Zum Inhalt:
Während in der Tradition von Archimedes durch van Ceulen, mit dem Sechseck beginnend, die Ziffernfolge von π im Kreis aus der fortlaufenden Zweiteilung der Polygone ermittelt wurde, erhöhten die Methoden von Leibniz und Gauß, Berechnung mittels unendlich fortführbarer Zahlenreihen, die Effizienz der Berechnung deutlich. In der Abhandlung von Markowski wird ein anderer Weg beschritten. Beginnend mit der Teilung eines Grades, sowohl jenes des 360°-Kreises als auch dessen des 400-gon-Kreises, durch zehn und fortgesetzt durch Zehnerpotenzen zu immer kleiner werdenden Winkeln, erscheinen aus dem Verhältnis der Katheten und der Hypotenuse besondere Eigenschaften des Tangens und auch des Sinus. Durch diese Tangens- und Sinuswerte ist es, wie bei Archimedes, Leibniz und Gauß, auch mathematisch möglich, die exakte Ziffernfolge von π/2 (Pi-halbe) zu berechnen. In konsequenter Fortführung dieses  mathematischen Prinzips kann die Berechnung von π/2 und demzufolge π auf eine unbegrenzbare Anzahl von Ziffern fortgeführt werden. Diese Methode ist bislang von keinem Mathematiker beschrieben worden. Nicht nur der Berechnungsweg über die Tangensintervalle und parallel auch über die Sinusintervalle, sondern auch die sich dabei gleichsam herauskristallisierenden Eigenschaften des Tangens und des Sinus an beiden Kreisformen, die in numerische Identität miteinander verschmelzen, sind mathematisch neu. Das neue Stichwort lautet: Architektur von Sinus und Tangens.

Die Darstellungen der Architektur von Sinus und Tangens erfolgen sowohl tabellarisch als auch verbal. Die Berechnungsmethoden und deren Resultate werden in der Abhandlung umfassend beschrieben. Sie sind in ihrer mathematischen Logik nicht nur für den Mathematiker, sondern auch für den mathematisch Interessierten nachvollziehbar.



        
Bezug
Die Berechnung der Zahl Pi: Käufer/Leser gesucht :-)
Status: (Umfrage) Beendete Umfrage Status 
Datum: 14:12 Sa 20.01.2007
Autor: Marc

Hallo,

> Die Berechnung der Zahl Pi aus Sinus und
> Tangensintervallen
>  Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen
> Internetseiten gestellt.
>
> Der Potsdamer Trigon Verlag Ltd. stellt vor:

Gibt es eigentlich irgendeinen Käufer/Leser der beiden Bücher des Verlages

"Die Dreiteilung des Winkels"

oder

“Die Berechnung der Zahl π (Pi) aus Sinus- und Tangensintervallen”

der etwas zu dem Inhalt sagen kann?

Auffälligerweise gibt es keine einzige (unabhängige) Rezension zu diesen Büchern im Internet.

Bekanntermaßen ist die []Dreiteilung eines Winkels nur mit Zirkel und Lineal im Allgemeinen nicht möglich, umso erstaunlicher und vielsagend für die Glaubwürdigkeit []die Behauptung des Autors.

Viele Grüße,
Marc

Bezug
                
Bezug
Die Berechnung der Zahl Pi: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:45 Sa 20.01.2007
Autor: piet.t

Hmm, so wie sich das Material auf der Webseite leist scheint hier mal wieder (wie wohl schon oft) die Sehne statt des Winkels gedrittelt worden zu sein....

Bezug
                
Bezug
Die Berechnung der Zahl Pi: eigenartig
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 22:54 Sa 20.01.2007
Autor: informix

Hallo Marc,

> Hallo,
>  
> > Die Berechnung der Zahl Pi aus Sinus und
> > Tangensintervallen
>  >  Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen
> > Internetseiten gestellt.
> >
> > Der Potsdamer Trigon Verlag Ltd. stellt vor:
>  
> Gibt es eigentlich irgendeinen Käufer/Leser der beiden
> Bücher des Verlages
>  
> "Die Dreiteilung des Winkels"
>  
> oder
>  
> “Die Berechnung der Zahl π (Pi) aus Sinus- und
> Tangensintervallen”
>  
> der etwas zu dem Inhalt sagen kann?
>
> Auffälligerweise gibt es keine einzige (unabhängige)
> Rezension zu diesen Büchern im Internet.
>  
> Bekanntermaßen ist die
> []Dreiteilung eines Winkels
> nur mit Zirkel und Lineal im Allgemeinen nicht möglich,
> umso erstaunlicher und vielsagend für die Glaubwürdigkeit
> []die Behauptung des Autors.
>  
> Viele Grüße,
>  Marc

Gute Idee mit diesem neuen Forum, Marc!
Ich habe noch nie vorher von diesem "Verlag" gehört, scheint ein Eigenverlag zu sein. Besonders wenn man die (bestellten?) Rezensionen liest.

Gruß informix

Bezug
                
Bezug
Die Berechnung der Zahl Pi: schon interessant,
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:37 Di 03.07.2007
Autor: Peter_Pein

... dass sich mathematisch orientierte Menschen von Beweisen so wenig beeindrucken lassen. Als ich Anfang der 80er studierte, klagte uns ein Übungsleiter sein Leid: Es wurden beinahe wöchentlich "Lösungen" zur Quadratur des Kreises an die Uni geschickt...

Alles Gute,
Peter

Bezug
                        
Bezug
Die Berechnung der Zahl Pi: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 02:20 Di 02.06.2009
Autor: schotti

mittlerweile bietet der gute trigon sogar schon ein büchlein mit einem beweis des satzes von fermat an. das wird ja immer toller! ob er die rezensionen für sein neuestes werk wohl wiederum selbst verfassen wird?

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Fragwürdige Inhalte"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de