www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Lineare Algebra - Matrizen" - Approximation
Approximation < Matrizen < Lineare Algebra < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra - Matrizen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Approximation: Aufgabe
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 21:17 Di 22.05.2018
Autor: sancho1980

Aufgabe
Das Gleichungssystem

Ax = b mit A = [mm] \pmat{ 1 & 2 \\ 1 & 2 }, [/mm] b = [mm] \pmat{ 1 \\ 3 } [/mm]

ist nicht lösbar. Finden Sie einen Vektor x, für den der Fehler [mm] \parallel [/mm] Ax − b [mm] \parallel [/mm] minimal ist. Ist x eindeutig? (Tipp: Zerlegen Sie b in eine Komponente parallel und orthogonal zu Bild(A).)


Hallo!

Die Lösung zu dieser Aufgabe ist laut Lehrbuch:

x = [mm] \pmat{ 2t + 2 \\ -t }, [/mm] t [mm] \in \IR [/mm]

Für mich leider nicht nachvollziehbar, wie man darauf kommt bzw. wie das die Lösung sein kann.

Egal welchen Vektor ich für x = [mm] \pmat{ x \\ y } [/mm] nehme, das Bild ist doch stets:

Ax = [mm] \pmat{ x + 2y \\ x + 2y } [/mm]

Der Einheitsvektor ist also

e [mm] =\bruch{1}{\wurzel{2}} \pmat{ 1 \\ 1 } [/mm]

Der Abstand zwischen Ax und b ist minimal für Ax = <e, b> e.

Also x = [mm] A^{-1} [/mm] <e, b> e.

Wieso kommt man dann auf die Lösung im Buch? Und was hat es mit t auf sich?

Gruß und Danke,

Martin

        
Bezug
Approximation: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 23:17 Di 22.05.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> Egal welchen Vektor ich für x = [mm]\pmat{ x \\ y }[/mm] nehme, das
> Bild ist doch stets:
>  
> Ax = [mm]\pmat{ x + 2y \\ x + 2y }[/mm]

[ok]
Damit ist also [mm] $\text{Bild}(A) [/mm] = [mm] \left\{ t\vektor{1 \\ 1}, t\in\IR\right\}$ [/mm]
Oder anders ausgedrückt, es gilt immer $Ax = [mm] t\vektor{1 \\ 1}$ [/mm] für geeignetes $t [mm] \in \IR$. [/mm]



> Der Abstand zwischen Ax und b ist minimal für Ax = <e, b>
> e.

Das mag sein, wo immer du das her hast.

> Also x = [mm]A^{-1}[/mm] <e, b> e.

Dein A ist doch gar nicht invertierbar, was soll dann [mm] A^{-1} [/mm] sein?
  

> Wieso kommt man dann auf die Lösung im Buch? Und was hat
> es mit t auf sich?

Wieso berücksichtigst du nicht den Hinweis?

Der liefert dir $b = [mm] 2\vektor{1 \\ 1} [/mm] + [mm] \vektor{-1 \\ 1}$ [/mm]

Damit ist:

$||Ax - b|| = [mm] \left|\left|(t-2)\vektor{1 \\ 1} + \vektor{ 1 \\ -1}\right|\right|$ [/mm]

1.) Für welches $t [mm] \in \IR$ [/mm] ist das nun minimal.
2.) Welche x erfüllen für dieses t dann $Ax = [mm] t\vektor{1 \\ 1}$ [/mm] und lösen damit das Minimalitätsproblem?

Gruß,
Gono



Bezug
                
Bezug
Approximation: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 23:35 Di 22.05.2018
Autor: sancho1980


>  Dein A ist doch gar nicht invertierbar, was soll dann
> [mm]A^{-1}[/mm] sein?

Ja, voll dumm. Ist mir dann auch aufgefallen.

> > Der Abstand zwischen Ax und b ist minimal für Ax = <e, b>
> > e.
>  Das mag sein, wo immer du das her hast.

Aus meinem Buch. Da geht's in dem Kapitel um die orthogonale Projektion. Dass sich im [mm] \IR^2 [/mm] jeder beliebige Vektor x darstellen lässt als die Summe des Vielfachen [mm] (x_{\parallel}) [/mm] eines beliebigen Einheitsvektors e:

[mm] x_{\parallel} [/mm] = <e, b> e

und der zugehörigen Differenz

[mm] x_{\perp} [/mm] = b - [mm] x_{\parallel} [/mm]

Also b = [mm] x_{\parallel} [/mm] + [mm] x_{\perp} [/mm]

Da sich zeigen lässt, dass [mm] x_{\parallel} [/mm] und [mm] x_{\perp} [/mm] orthogonal zueinander sind, gibt es kein "besseres" Vielfaches von e.

Bezug
                        
Bezug
Approximation: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 23:44 Di 22.05.2018
Autor: Gonozal_IX

Hiho,

> Aus meinem Buch. Da geht's in dem Kapitel um die
> orthogonale Projektion. Dass sich im [mm]\IR^2[/mm] jeder beliebige
> Vektor x darstellen lässt als die Summe des Vielfachen
> [mm](x_{\parallel})[/mm] eines beliebigen Einheitsvektors e:
>  
> [mm]x_{\parallel}[/mm] = <e, b> e
>  
> und der zugehörigen Differenz
>  
> [mm]x_{\perp}[/mm] = b - [mm]x_{\parallel}[/mm]
>  
> Also b = [mm]x_{\parallel}[/mm] + [mm]x_{\perp}[/mm]
>  
> Da sich zeigen lässt, dass [mm]x_{\parallel}[/mm] und [mm]x_{\perp}[/mm]
> orthogonal zueinander sind, gibt es kein "besseres"
> Vielfaches von e.

Aha… dann berechne doch mal [mm] $x_{\parallel}$ [/mm] und [mm] $x_{\perp}$! [/mm]
Und… oh wunder… da kommt das raus, was ich dir hingeschrieben hab.

Gruß,
Gono

Bezug
        
Bezug
Approximation: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 07:32 Mi 23.05.2018
Autor: fred97

Eine Lösung nur mit Schulmathematik: die Bildmenge der von A vermittelten linearen Abb. ist die Gerade

$ g = [mm] \{ t\vektor{1 \\ 1}: t\in\IR\} [/mm] $.

Der kürzeste Abstand der Punkte auf g zum Punkt (1,3) wird im Punkt (2,2) angenommen. Das Minimierungsproblem [mm] \min ||A\vektor{x \\ y}-b|| [/mm] wird also von allen Vektoren [mm] \vektor{x \\ y} [/mm] gelöst, die der Gleichung x+2y=2 genügen. Diese Punkte liegen auf einer Geraden [mm] g_0. [/mm]

Eine Parameterdarstellung von [mm] g_0 [/mm] lautet:

   [mm] \{ \pmat{ 2t + 2 \\ -t }: t\in \IR \}. [/mm]


Oder eine weitere Lösung:


$ [mm] ||A\vektor{x \\ y}-b||^2=2(x+2y)^2-8(x+2y) +10=2[(x+2y-2)^2+1]$. [/mm]

Damit wird [mm] ||A\vektor{x \\ y}-b|| [/mm] minimal [mm] \gdw [/mm] x+2y=2.



Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra - Matrizen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 2h 49m 2. fred97
ULinAEw/Negative Eigenwerte beweisen
Status vor 10h 54m 3. rubi
UAnaR1FolgReih/Cauchy Folge
Status vor 14h 14m 3. nosche
SPhy/feste und lose Rolle
Status vor 14h 33m 15. nosche
test/test
Status vor 15h 38m 2. Al-Chwarizmi
SStoc/Erwartungswert Binomial
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de