www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Fourier-Transformation" - Unschlüssig über gerade n
Unschlüssig über gerade n < Fourier-Transformati < Transformationen < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Fourier-Transformation"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Unschlüssig über gerade n: Übungsaufgabe
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 13:24 Mi 17.09.2008
Autor: KGB-Spion

Aufgabe
Gegeben sei f = I cos(x) I + cos(x)   x Element [0, [mm] 2\pi) [/mm]

a) Berechnen Sie die Fourier Reihe von f.

b) Zeigen Sie, dass diese auch konvergiert.

Liebe User,

nachdem ich mehrere Matheaufgaben aus den verschiedenen Themengebieten gemacht habe, sitze ich nun vor dem folgendem Problem :

Ich habe diese Reihe geschickt berechnet ABER komme immer zum selben Problem : Was passiert, wenn n gerade ist und wenn n ungerade ist ?
(Ich meine - ich weiß schon, was dann genau Passiert).

Mache ich hier einen grundsätzlichen Fehler oder ist es wirklich so, dass ich in einer Klausur dann 2 Fourier Reihen kriege, welche ich aufschreiben soll ?


Bitte helft mir, dieses kleine Problem zu meistern ;-)

Liebe Grüße,

Euer KGB-Spion

        
Bezug
Unschlüssig über gerade n: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 14:46 Mi 17.09.2008
Autor: Marcel

Hallo,

> Gegeben sei f = I cos(x) I + cos(x)   x Element [0, [mm]2\pi)[/mm]

benutze doch bitte den Formeleditor [mm] ($\leftarrow$ klick it!). $f(x)=|\cos(x)|+\cos(x)\,$. Das Betragzeichen findest Du auf Deiner Tastatur: Alt Gr + die Taste mit "<,> und |" drücken ;-) > a) Berechnen Sie die Fourier Reihe von f. > > b) Zeigen Sie, dass diese auch konvergiert. > Liebe User, > > nachdem ich mehrere Matheaufgaben aus den verschiedenen > Themengebieten gemacht habe, sitze ich nun vor dem > folgendem Problem : > > Ich habe diese Reihe geschickt berechnet ABER komme immer > zum selben Problem : Was passiert, wenn n gerade ist und > wenn n ungerade ist ? > (Ich meine - ich weiß schon, was dann genau Passiert). > > Mache ich hier einen grundsätzlichen Fehler oder ist es > wirklich so, dass ich in einer Klausur dann 2 Fourier > Reihen kriege, welche ich aufschreiben soll ? Für die obige Funktion gilt ja $$ f(x)=\begin{cases} 2*\cos(x), & \text{für } x \in \left[0,\frac{\pi}{2}\right] \cup \left[\frac{3}{2}\pi,2\,\pi\right]\,,\\ 0, & \text{für }x \in \left(\frac{\pi}{2},\frac{3}{2}\pi\right)\,.\end{cases} $$ Die Funktion $f$ ist zudem ersichtlich eine gerade Funktion ($f(-x)=f(x)$), wenn man sie sich $2\,\pi$-periodisch fortgesetzt denkt (und dann auch stetig auf $\IR$). Damit kannst Du nun die reellen Fourierkoeffizienten $a_n$ ($n \in \IN_0$), und $b_n$ ($n \in \IN_0$) berechnen, wobei Du schon weißt, dass alle $b_n=0$ sein werden (vgl. [/mm]  []http://de.wikipedia.org/wiki/Fourierreihe). Folglich hast Du an der Stelle [mm] $\xi \in \IR$ [/mm] die Fourierreihe gegeben durch:
[mm] $f(\xi) \sim \frac{a_0}{2}\,+\,\sum_{n=1}^\infty (a_n \cos(n*\xi)\;+\;b_n \sin(n*\xi))=\frac{a_0}{2}\,+\,\sum_{n=1}^\infty a_n \cos(n*\xi)$, [/mm]

wobei du für $n [mm] \in \IN_0$ [/mm] noch die [mm] $a_n$ [/mm] mit [mm] $\pi a_n=\int_{0}^{2\,\pi}\,f(t)\,\cos(nt)\;dt$ [/mm] zu berechnen hast (woraus man sehr schnell [mm] $a_0$ [/mm] berechnet), und dabei überlege Dir noch, dass hier
[mm] $\pi\,a_n=\int_{0}^{2\,\pi}\,f(t)\,\cos(nt)\;dt=2*\int_{0}^{\frac{\pi}{2}}\,2\cos(t)\cos(nt)\;dt=2*\int_{0}^{\frac{\pi}{2}}(\cos(nt+t)+\cos(nt-t))\;dt$ [/mm]
gilt, was hilft, um [mm] $a_n$ [/mm] für $n [mm] \in \IN$ [/mm] zu berechnen.

Zur Kontrolle:
Ich erhalte
[mm] $f(\xi) \sim \frac{2}{\pi}\,+\,\cos(\xi)\,\,+\,\sum_{n=2, n \text{ gerade}}^\infty \frac{-4}{\pi(n^2-1)}*(-1)^{\frac{n}{2}}\,\cos(n\,\xi) [/mm] = [mm] \frac{2}{\pi}\,+\,\cos(\xi)\,-\,\frac{4}{\pi}*\sum_{m=1}^{\infty}\frac{(-1)^m}{(2m)^2-1}\,\cos(2m\,\xi) =\frac{2}{\pi}\,+\,\cos(\xi)\,-\,\frac{4}{\pi}*\sum_{m=1}^{\infty}\frac{(-1)^m}{4m^2-1}\,\cos(2m\,\xi) [/mm] $

(Wenn Du willst, können wir auch später noch die komplexe Fourierreihe besprechen, aber eigentlich ist das hier nicht so wichtig.)

Ich hoffe mal, ich habe keine großen Rechenfehler...

Gruß,
Marcel

Bezug
                
Bezug
Unschlüssig über gerade n: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:26 Mi 17.09.2008
Autor: KGB-Spion

Also erstmal : VIELEN DANK ;-)

Ich habe die Fourier Reihe soweit berechnet, dass ich nur noch die einzelnen [mm] \pi [/mm] `s in die Stammfunktionen einfügen muss.
Nun habe ich auch dass gemacht und bin schon wieder am Verzweifeln, DENN :

z.B. [mm] sin(\pi/2) [/mm] = 1 ABER wenn man für n eine gerade Zahl einsetzt (z.B. 2) Dann käme doch -1 raus.
Haben wir diese Funktion berechnet, müsste ich doch folglich 2 Fourier Reihen rausbekommen : Eine für gerade n und eine für ungerade n ( := 2n+1) oder ?

Ich habe im Prinzip alles so gemacht wie Du es mir empfohlen hast.
Aber schein ich es immernoch nicht so richtig zu verstehen, wie Du bei deinem Endergebnis unter das Summenzeichen schreibst, dass die n gerade seien, ohne den Fall zu berücksichtigen, dass n ungerade sein könnte.

BITTE BITTE BITTE Sag mir, wie und warum Du diesen 2. Fall nicht berücksichtigt hast, denn ich glaube, ich habe ein ernstes Verständnisproblem, was diese n angeht.

Beste Gruesse,

dein KGB-Spion

Bezug
                        
Bezug
Unschlüssig über gerade n: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:12 Mi 17.09.2008
Autor: Marcel

Hallo,

> Also erstmal : VIELEN DANK ;-)
>
> Ich habe die Fourier Reihe soweit berechnet, dass ich nur
> noch die einzelnen [mm]\pi[/mm] 's in die Stammfunktionen einfügen
> muss.
> Nun habe ich auch dass gemacht und bin schon wieder am
> Verzweifeln, DENN :
>
> z.B. [mm]sin(\pi/2)[/mm] = 1 ABER wenn man für n eine gerade Zahl
> einsetzt (z.B. 2) Dann käme doch -1 raus.
> Haben wir diese Funktion berechnet, müsste ich doch
> folglich 2 Fourier Reihen rausbekommen : Eine für gerade n
> und eine für ungerade n ( := 2n+1) oder ?
>
> Ich habe im Prinzip alles so gemacht wie Du es mir
> empfohlen hast.
> Aber schein ich es immernoch nicht so richtig zu verstehen,
> wie Du bei deinem Endergebnis unter das Summenzeichen
> schreibst, dass die n gerade seien, ohne den Fall zu
> berücksichtigen, dass n ungerade sein könnte.
>
> BITTE BITTE BITTE Sag mir, wie und warum Du diesen 2. Fall
> nicht berücksichtigt hast, denn ich glaube, ich habe ein
> ernstes Verständnisproblem, was diese n angeht.

mir ist Deine Frage ein wenig unklar. Aber ich mach's gerne auch mal ausführlich:
[mm] $a_0=\frac{4}{\pi}$ [/mm] hast Du ja anscheinend auch erhalten.

(Ein Hilfsmittel, was wir zwischendurch anwenden, und was man mit den Additionstheoremen erkennt:
[mm] $\blue{\cos(x+y)+\cos(x-y)=2\cos(x)\cos(y)}$ [/mm] )


Nun erkennen wir zunächst [mm] $\pi\,a_1=2*\int_0^{\frac{\pi}{2}}\,2*\cos(t)*\cos(t)\;dt=2*\int_0^{\frac{\pi}{2}}(\cos(t+t)+\cos(t-t))\;dt=\left[\sin(2t)\right]_{0}^{\frac{\pi}{2}}+2*\int_0^{\frac{\pi}{2}}1\,dt=\pi$, [/mm]
also [mm] $a_1=1$. [/mm]

Für $n [mm] \in \IN$ [/mm] mit $n [mm] \ge [/mm] 2$ gilt:
[mm] $\pi\,a_n=2*\int_{0}^{\frac{\pi}{2}}\,2\,\cos(t)\,\cos(nt)\;dt=2*\int_{0}^{\frac{\pi}{2}}\,(\cos(nt+t)+\cos(nt-t))\;dt=2*\int_{0}^{\frac{\pi}{2}}\,(\cos((n+1)t)+\cos((n-1)t))\;dt$ [/mm]

[mm] $=2*\left[\frac{1}{n+1}\sin((n+1)t)\right]_0^{\frac{\pi}{2}}+2*\left[\frac{1}{n-1}\sin((n-1)t)\right]_0^{\frac{\pi}{2}}\,.$ [/mm]

Wegen [mm] $\sin(0)=0$ [/mm] erhalten wir

[mm] $\pi\,a_n=\frac{2}{n+1}\sin\left((n+1)\frac{\pi}{2}\right)+\frac{2}{n-1}\sin\left((n-1)\frac{\pi}{2}\right)$ [/mm]

und wegen [mm] $\sin\left(k*\frac{\pi}{2}\right)=\begin{cases}0, & \text{falls }k \text{ gerade},\\ (-1)^{\frac{k-1}{2}}, & \text{falls } k \text{ ungerade}\,,\end{cases}$ [/mm] für $k [mm] \in \IZ$, [/mm] erhalten wir schonmal [mm] $\pi\,a_n=0$ [/mm] für alle ungeraden $n [mm] \ge [/mm] 2$ (weil dann sowohl [mm] $\black{n+1}$ [/mm] als auch [mm] $\black{n-1}$ [/mm] gerade sind!), und ferner gilt somit für alle geraden $n [mm] \ge [/mm] 2$ (weil dann sowohl [mm] $\black{n+1}$ [/mm] als auch [mm] $\black{n-1}$ [/mm] ungerade sind):

[mm] $\pi \, a_n=\frac{2}{n+1}*(-1)^{\frac{(n+1)-1}{2}}+\frac{2}{n-1}*(-1)^{\frac{(n-1)-1}{2}}=\frac{2}{n+1}*(-1)^{\frac{n}{2}}+\frac{2}{n-1}*(-1)^{\frac{n}{2}}*\frac{1}{(-1)}$ [/mm]

[mm] $=(-1)^{\frac{n}{2}}*\left(\frac{2}{n+1}-\frac{2}{n-1}\right)=(-1)^{\frac{n}{2}}*\frac{-4}{n^2-1}\,.$ [/mm]

Also insgesamt: Alle [mm] $b_n=0$ [/mm] ($n [mm] \in \IN$) [/mm] und

[mm] $a_0=\frac{4}{\pi}$, $a_1=1$ [/mm] sowie

[mm] $a_n=\begin{cases}0, & \text{falls }n \ge 3 \text{ ungerade ist}\,\\(-1)^{\frac{n}{2}}*\frac{-4}{\pi(n^2-1)}, & \text{falls } n \ge 2 \text{ gerade ist}\end{cases}\,.$ [/mm]

Das sollte meine obige Darstellung der Fourierreihe erklären. Ist Dir damit denn der Rest der Aufgabe dann klar?

Wie gesagt: Prüfe das bitte alles nochmal auf Rechenfehler meinerseits. Mir ist allerdings unklar, wie Du zwei Fourierreihen "ausrechnen" willst, wenn die Fourierkoeffizienten [mm] $a_n$ [/mm] ($n [mm] \in \IN_0$) [/mm] und [mm] $b_n$ [/mm] ($n [mm] \in \IN$) [/mm] doch bei den Summanden "einer" (Fourier)Reihe stehen ;-)

Also wie gesagt: Ich kann mich durchaus auch irgendwo vertan/verrechnet haben, also bitte nochmals genauestens prüfen und ggf. nachfragen :-)

Gruß,
Marcel

Bezug
                                
Bezug
Unschlüssig über gerade n: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 16:26 Mi 17.09.2008
Autor: KGB-Spion

Nö - Du hast VOLLKOMMEN 100% Recht ;-) Ich habe mein Gehirn irgendwo liegen lassen und hab nicht erkannt dass wenn man t ausklammert (und der Gag : Ich habe es sogar ausgeklammert) bei JEDER geraden Zahl wegen dem -1 in der Klammer WAS UNGERADES rauskommt ;-) daher ist es ja auch völlig egal in diesem Fall ;-)


Nochmals vielen lieben Dank ;-) PS: Diese Regel :  $ [mm] \sin\left(k\cdot{}\frac{\pi}{2}\right)=\begin{cases}0, & \text{falls }k \text{ gerade},\\ (-1)^{\frac{k-1}{2}}, & \text{falls } k \text{ ungerade}\,,\end{cases} [/mm] $

Wo hast Du sie her ? Gibt es sowas auch für [mm] \pi/3 [/mm] (etc.) ? Und was ich noch fragen wollte (habs mittlerweile voll vergessen) : Wenn ich am Einheitskreis [mm] (2\pi [/mm] )/3 "zeichnen" soll, dann ist es doch einfach, einfach wenn ich 2 mal [mm] \pi [/mm] nach "rechts gehe" und dann einfach 3 mal wieder den selben Weg zurück ?

Hab echt keinen klaren Kopf mehr (dank dem vielen Rechnen ;-) )

Beste Gruesse,

Dein DANKBARER KGB-Spion

Bezug
                                        
Bezug
Unschlüssig über gerade n: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 17:27 Mi 17.09.2008
Autor: Marcel

Hallo,

> Nö - Du hast VOLLKOMMEN 100% Recht ;-) Ich habe mein Gehirn
> irgendwo liegen lassen und hab nicht erkannt dass wenn man
> t ausklammert (und der Gag : Ich habe es sogar
> ausgeklammert) bei JEDER geraden Zahl wegen dem -1 in der
> Klammer WAS UNGERADES rauskommt ;-) daher ist es ja auch
> völlig egal in diesem Fall ;-)
>
>
> Nochmals vielen lieben Dank ;-) PS: Diese Regel :  
> [mm]\sin\left(k\cdot{}\frac{\pi}{2}\right)=\begin{cases}0, & \text{falls }k \text{ gerade},\\ (-1)^{\frac{k-1}{2}}, & \text{falls } k \text{ ungerade}\,,\end{cases}[/mm]
>  
> Wo hast Du sie her ?

Na, das erkennt man sehr schnell. Es gibt sicher mehrere Wege, sie einzusehen, wenigstens mal sicher zwei:
Additionstheorem+Induktion (sollte hinhauen, denke ich, ohne mir groß weiter Gedanken dazu machen zu wollen) oder mach es so, wie ich es mir klar gemacht habe:
Mach' es Dir einfach am Einheitskreis klar, das ist eine einfache geometrische Überlegung, wenn man den Sinus am Einheitskreis abzulesen weiß ;-)

[mm] ($\pi/2=\frac{2\pi}{4}$, [/mm] man gehe also immer ein Viertel des Umfangs weiter, nur mal so angedeutet...)

Ansonsten auch mal kurz der Weg mit Additionstheorem angedeutet:
Dass [mm] $\sin(k*(\pi/2))=0$ [/mm] für alle geraden $k$ gilt, erhältst Du wegen [mm] $\sin(x+\pi)=-\sin(x)$ [/mm] (folgt aus dem Additionstheorem für den Sinus) und [mm] $\sin(0)=0$. [/mm]
(Denn es ist dabei ja [mm] $\sin(k*(\pi/2))=\sin((k/2)*\pi)$, [/mm] wobei $(k/2)$ eine ganze Zahl ist, da $k$ gerade.)

Das [mm] $\sin(k*(\pi/2))=(-1)^{\frac{k-1}{2}}$ [/mm] für alle ungeraden $k$ gilt, erhälst Du ebenso wegen [mm] $\sin(x+\pi)=-\sin(x)$ [/mm] und [mm] $\sin(\pi/2)=1$. [/mm]

> Gibt es sowas auch für [mm]\pi/3[/mm] (etc.) ?

Ja, bei [mm] $\pi/3$ [/mm] sollte das auch klappen, ich bin nur zu faul, um das nun genau aufzuschreiben. Versuch' Dir sowas doch, wie gesagt, entweder durch geometrische Überlegungen am Einheitskreis klarzumachen oder schau nach, wie man die Additionstheoreme benutzen kann. Den Wert für [mm] $\sin(\pi/3)$ [/mm] und [mm] $\cos(\pi/3)$ [/mm] kann man sich schnell mit geometrischen Überlegungen klarmachen (oder notfalls nachschlagen), mit [mm] $\sin(2x)=\sin(x+x)=2\sin(x)\cos(x)$ [/mm] bekommt man dann den Wert für [mm] $\sin(2 (\pi/3))$ [/mm] und der Wert für [mm] $\sin(\pi)$ [/mm] ist bekannt: [mm] $\sin(\pi)=0$. [/mm] Und alleine mit diesem Wissen kann man dann analog zu oben [mm] $\sin(k*(\pi/3))$ [/mm] ($k [mm] \in \IZ$) [/mm] "allgemein" erschließen.

> Und was ich noch fragen wollte (habs mittlerweile voll
> vergessen) : Wenn ich am Einheitskreis [mm](2\pi[/mm] )/3 "zeichnen"
> soll, dann ist es doch einfach, einfach wenn ich 2 mal [mm]\pi[/mm]
> nach "rechts gehe" und dann einfach 3 mal wieder den selben
> Weg zurück ?

Das verstehe ich nicht ganz:
Also wenn Du das anhand des Bogenstücks machen willst: [mm] $\frac{2}{3}\pi$ [/mm] entsprechen $2*360/3=720/3=240$ Grad. Also wenn Du den Einheitskreis ins kartesische Koordinatensystem mit Mittelpunkt (0,0) zeichnest und dann einen 240 Grad Winkel einzeichnest, so kannst Du damit anhand des zugehörigen Bogenstücks gerade $(2 [mm] \pi)/3$ [/mm] ablesen.

Gruß,
Marcel

Bezug
                                                
Bezug
Unschlüssig über gerade n: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:55 Mi 17.09.2008
Autor: KGB-Spion

Oh Danke!! Ich muss schon sagen : Was Mathe angeht, so hast Du ne Menge drauf ;-)

Vielen Vielen DANK !!!


PS: Jetzt muss ich mir die Additionstheopreme mal ein Stündchen etwas genauer unter die Lupe nehmen ;-)

Beste Gruesse,

Dein KGB-Spion

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Fourier-Transformation"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de